Statuten des Feuerwehr-Vereins Bürglen TG

Inhaltsverzeichnis Statuten

I      Name, Sitz und Zweck
II     Mitgliedschaft
III    Rechte und Pflichten der Mitglieder
IV    Organisation
V     Vorstand
VI    Rechnungswesen
VII   Schlussbestimmungen

I   Name, Sitz und Zweck

 
Art. 1  
Unter dem Namen "Feuerwehrverein Bürglen TG" besteht in Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Bürglen TG. Name, Sitz
 
Art. 2  
Der Verein hat den Zweck, Zweck
- die Kameradschaft zu pflegen,  
- seine Mitglieder durch freiwillige Veranstaltungen weiterzubilden,  
- repräsentative Anlässe durchzuführen  
- den Kontakt zur Feuerschutzkommission und  
  der Feuerwehr Bürglen TG zu pflegen.  
 
Der Feuerwehrverein ist unabhängig von den Feuerwehreinheiten der Feuerwehr Bürglen TG und politisch und konfessionell neutral.  
nach oben
 
 

II   Mitgliedschaft

Art. 3  
Der Verein besteht aus: Mitglieder
a) Aktivmitgliedern  
b) Ehrenmitgliedern  
c) Gönnern  
 
Art. 4  
Aktivmitglied wird jede Person, welche aktiv Feuerwehrdienst in der Feuerwehr Bürglen TG leistet. Durch Beschluss des Vorstandes können weitere Aktivmitglieder in den Feuerwehrverein aufgenommen werden. Aktivmitglieder
 
Die Aktivmitgliedschaft endet mit der Beendigung des Feuerwehr-dienstes oder dem Austritt aus dem Feuerwehrverein. Auf Wunsch wird die Aktivmitgliedschaft nach Beendigung der Feuerwehrdienstpflicht weitergeführt.  
 
Art. 5  
Zu Ehrenmitgliedern können von der Hauptversammlung auf Antrag des Vorstandes Personen ernannt werden, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht haben. Zur Ernennung ist eine 2/3-Mehr-heit der anwesenden Stimmberechtigten notwendig. Ehrenmitglieder
 
Art. 6  
Als Gönner gelten Personen, die sich ideologisch mit dem Feuerwehrverein identifizieren und diesen finanziell unterstützen. Gönner
nach oben
 
 

III   Rechte und Pflichten der Mitglieder

Art. 7  
Aktiv- und Ehrenmitglieder sind stimm- und wahlberechtigt. Rechte
 
Gönner haben an der Hauptversammlung nur beratende Stimme.  
Art. 8  
Die Aktivmitglieder, welche aktiv Feuerwehrdienst leisten bezahlen keinen Jahresbeitrag. Die übrigen Aktivmitglieder haben einen Jahresbeitrag zu entrichten. Der Beitrag ist pro Kalenderjahr fällig. Bei Austritt/Wegzug oder Ausschluss unter dem Kalenderjahr wird der pro rata Anteil nicht zurückerstattet. Beitragspflicht
 
Vorstands- und Ehrenmitglieder sind beitragsfrei.  
 
Art. 9  
Austritte sind schriftlich dem Präsidenten zuhanden der ordentlichen Hauptversammlung einzureichen. Beim Austritt sind sämtliche dem Verein gegenüber bestehenden Verpflichtungen ordnungsgemäss zu erfüllen. Austritt
 
Art. 10  
Der Vorstand kann Mitglieder suspendieren, wenn diese den Interessen des Vereins zuwiderhandeln oder die finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen. Über den Ausschluss entscheidet die Hauptversammlung mit 2/3-Mehrheit. Ausschluss
 
Ausgetretene und ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch am Vereinsvermögen.  
nach oben
 
 

IV   Organisation

 
Art. 11  
Die Organe des Feuerwehrvereins sind: Organe
 
1. Die ordentliche Hauptversammlung  
2. Die ausserordentliche Versammlung  
3. Der Vorstand  
4. Die Revisoren  
 
Die ausführenden Organe werden jeweils an der ordentlichen Hauptversammlung auf 2 Jahre gewählt. Wahl
 
Art. 12  
Die ordentliche Hauptversammlung hat alljährlich bis spätestens Ende April stattzufinden. Der Vorstand hat sie mindestens 14 Tage vorher unter Angabe der Traktanden einzuberufen. Hauptversammlung
 
Bei dringenden Geschäften oder wenn mindestens 1/3 der stimmberechtigten Mitglieder schriftlich und begründet es verlangen, hat der Vorstand eine ausserordentliche Versammlung einzuberufen. ausserordentliche Versammlung
 
Art. 13  
Jede (Haupt-) Versammlung ist beschlussfähig. Beschlüsse
 
Bei Wahlen und Abstimmungen entscheidet das absolute Mehr. Der Vorsitzende stimmt mit und hat bei Stimmengleichheit Stichentscheid.  
 
Art. 14  
Alle Wahlen und Abstimmungen werden offen durchgeführt. Modus
 
Geheime Wahlen und Abstimmungen sind durchzuführen, wenn ein stimmberechtigtes Mitglied dies beantragt, und dieser Antrag von der Mehrheit der Anwesenden gutgeheissen wird.  
 
Art. 15  
Die ordentlichen Traktanden der Hauptversammlung sind: Geschäfte HV
 
1.   Präsenz  
2.   Wahl der Stimmenzähler  
3.   Protokoll der letzten Hauptversammlung  
4.   Jahresberichte  
5.   Jahresrechnung und Revisorenbericht  
6.   Festsetzung des Budgets und des Jahresbeitrages  
7.   Mutationen  
8.   Wahlen  
9.   Ehrungen  
10. Jahresprogramm  
11. Anträge und Mitteilungen  
12. Verschiedenes und Umfrage  
 
Art. 16  
Anträge zur Traktandenliste sind 4 Wochen vor der Hauptversammlung schriftlich, mit detaillierter Begründung zuhanden des Vorstandes einzureichen. Anträge
 
Art. 17  
Die 2 Revisoren prüfen alljährlich vor der ordentlichen Haupt-versammlung die Buchführung des Kassiers und erstatten zuhanden der ordentlichen Hauptversammlung Bericht über den Revisionsbefund. Revisoren
 
Die Revisoren haben das Recht, jederzeit in die Bücher des Vereins Einsicht zu nehmen und eine Bestandeskontrolle durchzuführen.  
nach oben
 
 

V   Vorstand

Art. 18  
Der Vorstand besteht aus mindestens fünf Mitgliedern Mitglieder
- Präsident  
- Vize-Präsident  
- Aktuar  
- Kassier  
- Beisitzer  
 
Die Anzahl Mitglieder kann bei Bedarf durch Beschluss der Hauptversammlung erhöht werden.  
 
Art. 19  
Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte des Vorstandes anwesend ist. Beschlussfähigkeit
 
Art. 20  
Der Vorstand führt die Verwaltung des Feuerwehrvereins und vertritt diesen nach aussen. Aufgaben
 
Art. 21  
Die rechtsverbindliche Unterschrift führt der Präsident zusammen mit dem Vize-Präsidenten, dem Aktuar oder dem Kassier. Unterschrift
 
Art. 22  
Der Vorstand besitzt ausserhalb des Budgets Ausgabenkompetenzen bis zum Betrag von Fr. 1'000.-- pro Vereinsjahr. Kompetenzen
 
Art. 23  
Der Präsident leitet den Verein und die Sitzungen. Er delegiert Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung innerhalb des Vorstandes. Präsident
 
Der Vize-Präsident vertritt den Präsidenten bei dessen Abwesenheit. Spezielle Funktionen können ihm zugeteilt werden. Vize-Präsident
 
Der Aktuar führt das Protokoll der Vereinsversammlungen und Vorstandssitzungen. Er unterstützt den Präsidenten in administrativen Belangen. Aktuar
 
Der Kassier führt die Vereinskasse. Kassier
 
Er besorgt den Einzug der Beiträge, führt ein Mitgliederverzeichnis und erstellt jährlich zuhanden der Hauptversammlung die Jahresrechnung und das Budget, welches vom Vorstand durchberaten wird.  
 
Art. 24  
Austritte sind dem Präsidenten jeweils bis spätestens 31. Dezember schriftlich mitzuteilen. Austritte aus dem Vorstand
nach oben
 
 

VI   Rechnungswesen

Art. 25  
Das Vereinsjahr ist mit dem Kalenderjahr identisch. Vereinsjahr
 
Art. 26  
Die Einnahmen des Vereins bestehen aus: Vereinsmittel
 
- Mitgliederbeiträgen  
- Schenkungen  
- freiwilligen Spenden  
- Einnahmen aus Vereinsanlässen  
- Erträgen aus dem Vereinsvermögen  
- verschiedenen Einnahmen  
 
Art. 27  
Die nicht aktiv Feuerwehrdienst leistenden Mitglieder haben einen von der ordentlichen Hauptversammlung jährlich festzusetzenden Jahresbeitrag zu bezahlen. Jahresbeiträge
 
Art. 28  
Für Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Persönliche Haftung des Vorstandes oder der Mitglieder ist ausgeschlossen. Haftung
nach oben
 
 

VII   Schlussbestimmungen

Art. 29  
Eine Auflösung des Vereins kann nur durch eine ¾ Mehrheit der Vereinsversammlung beschlossen werden, wenn mind. 50 % der stimmberechtigten Vereinsmitglieder anwesend sind. Vereinsauflösung
 
Ein allfälliges Vereinsvermögen hat nach den Beschlüssen der Auflösungsversammlung Verwendung zu finden.  
 
Art. 30  
Änderungen der Statuten können in einer ordentlichen oder ausserordentlichen Hauptversammlung nur mit 2/3-Mehrheit beschlossen werden. Statutenänderungen
 
Art. 31  
Die vorliegenden Statuten sind durch die Gründungsversammlung vom 15. Dezember 1997 genehmigt und in Kraft gesetzt worden. Inkraftsetzung
   
Bürglen TG, 15. Dezember 1997  
nach oben